Parken vom 22. Januar bis zum 29. Januar

    Reisedaten

    Hinflug (Bei Shuttle Service mind. 2 Std. vor Abflug)

    Rückflug

Gesamtpreis für ausgewählten Parkplatz und Zusatzdienste:

1 Parkplatz inklusive Shuttle Service vom 22. Januar bis zum 29. Januar Der Autoschlüssel kann mitgenommen werden Preis: 54,00 €

Gesamtpreis: 54,00 € (inkl. gesetzlicher USt.)
Die Bezahlung erfolgt bei Ankunft am Parkplatz
Nur noch 10 Parkplätze frei

bitte warten
Wichtiger Hinweis

Bei Uhrzeit bitte nicht die Hinflugdaten sondern Ihre Ankunft am Parkplatz eintragen d.h. mind. 2 Std. vor Abflug.

Beim Valet Service ist Ihre Ankunft am Flughafenterminal einzutragen, d.h. mind. 1,5 Std. vor Abflug.

Schließen
Wichtiger Hinweis
AGB von Barcal GmbH

Parkplatz Einstellbedingungen

  1. Allgemeine Bestimmungen
    • Die Benützung der Parkplatzstellflächen (in der Folge kurz „Parkplatz“ genannt) ist nur nach Abschluss eines Nutzungsvertrages zulässig. Der Nutzungsvertrag wird zwischen dem Parkplatzbetreiber einerseits und dem Nutzer des Parkplatzes (in der Folge kurz „Kunde“ genannt) andererseits abgeschlossen. Ein kurzfristiger Nutzungsvertrag kommt durch die Bezahlung der Parkgebühren über die Webseite des Betreibers zustande.
    • Der Nutzungsvertrag fällt nicht unter die Bestimmungen des Mietrechtsgesetzes (MRG).
    • Jeder Kunde unterwirft sich mit Abschluss des Nutzungsvertrages dieser Einstellbedingung (in der Folge kurz „Parkordnung“ genannt). Bei Ablehnung der in dieser Parkordnung enthaltenen Bedingungen ist die freie Ausfahrt möglich, wenn sie unverzüglich nach der Einfahrt erfolgt.
  2. Vertragsgegenstand
    • Der Kunde erwirbt mit Abschluss des Nutzungsvertrages die Berechtigung, ein verkehrs-und betriebssicheres Fahrzeug auf einem markierten, freien und geeigneten Einstellplatz abzustellen; bestehende Beschränkungen (z.B. Reservierungen oder beschränkte Abstelldauer) sind dabei strikt zu beachten. Gekennzeichnete Behindertenabstellplätze dürfen ausschließlich von Behinderten mit gültigem, gut sichtbarem Behindertenausweis gemäß §29b StVO benützt werden.
    • Ein Recht, das Fahrzeug auf einen bestimmten Einstellplatz abzustellen, besteht nur bei schriftlicher Vereinbarung mit dem Parkplatzbetreiber. Auf dem Parkplatz gilt sinngemäß die Straßenverkehrsordnung (StVO) in der jeweils gültigen Fassung. Die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkung ist einzuhalten. Das Einstellen von Fahrzeugen ohne polizeiliches Kennzeichen ist nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem Parkplatzbetreiber zulässig.
    • Die Bewachung und Verwahrung des Fahrzeuges, seines Zubehörs sowie allfälliger im Fahrzeug befindlicher Gegenstände oder mit dem Fahrzeug auf den Parkplatz eingebrachten Sachen ist nicht Vertragsgegenstand.
    • Einstellplätze können nur online, 24 Stunden vor Ankunft am Parkplatz, über unsere Webseite (www.parken-beim-flughafen.at) gebucht werden. Der Betreiber haftet nicht für Schäden, die Personen, die einen Stellplatz nicht online gebucht, bzw. reserviert haben, durch versäumte Flüge etc. entstehen.
    • Das Shuttle, bzw. der Fahrer befindet sich nicht durchgehend 24 Stunden am Parkplatz sondern nur zu den in den Buchungen der Kunden angegebenen Zeiten (inkl. 15 Minuten Vorlauf,- bzw. Nachlaufzeit). Der Shuttlebetreiber haftet nicht für Schäden, die Personen, die in den Buchungen falsche Zeiten angegeben, oder nicht über umgebuchte Flüge informiert haben etc., entstehen (z.Bsp. längere Wartezeiten, Organisation eines Ersatztransportes etc.).
    • Stornierungen oder Änderungen der Buchung sind bis 12 Stunden vor Ankunft am Parkplatz möglich.
  3. Haftungsbestimmungen
    • Der Parkplatzbetreiber haftet in keiner Weise für das Verhalten Dritter, auch nicht für Diebstahl, Einbruch, Beschädigung etc., gleichgültig, ob sich diese Dritten befugt oder unbefugt auf dem Parkplatz aufhalten. Für Sachschäden, die in Folge eines Betriebsausfalles der Anlage entstehen, und für sonstige Sachschäden haftet der Parkplatzbetreiber nur für solche, die von ihm oder von Gehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
    • Der Parkplatzbetreiber haftet weiters nicht für Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch höhere Gewalt entstehen.
    • Der Kunde verpflichtet sich, das abgestellte Fahrzeug ordnungsgemäß zu sichern und abzuschließen und sodann ohne Aufschub den Parkplatz zu verlassen. Der Parkplatzbetreiber haftet nicht für Wertgegenstände, die der Kunde im Fahrzeug bewusst oder unbewusst zurücklässt.
    • Den Anordnungen des Parkplatzpersonals ist im Interesse eines reibungslosen Betriebes Folge zu leisten.
    • Allfällige Beschädigungen von Parkplatzeinrichtungen oder an anderen Fahrzeugen durch den Kunden sind unverzüglich und vor der Ausfahrt dem Parkplatzbetreiber zu melden; ebenso festgestellte Schäden am eigenen Fahrzeug.
    • Bei Buchung des Shuttleservice ist der Parkplatzbetreiber bemüht, mit größter Sorgfalt den Shuttlebusbetreiber zu beauftragen, den Kunden rechtzeitig zu einer mitgeteilten Abflugzeit zum Flughafen Schwechat zu befördern. Die Rechtzeitigkeit der Ankunft am Flughafen ist jedoch nicht Vertragsgegenstand.Der Parkplatzbetreiber sowie der Shuttlebusbetreiber übernehmen darüber hinaus keine Haftung für Schäden an Gepäckstücken des Kunden, die auf dem Parkplatzgelände oder bei der Durchführung des Shuttle-Service, von diesem selbstverschuldet oder nicht selbstverschuldet, auftreten
  4. Einstellgebühren und Betriebszeiten
    • Der jeweils gültige Tarif, etwaige sonstige Gebühren und die Betriebszeiten sind auf der Webseite des Betreibers einzusehen.
    • Die Einfahrt, die Ausfahrt sowie der Zutritt sind grundsätzlich nur innerhalb der Betriebszeiten mittels Einfahrtsberechtigung (siehe Punkt 1.1) möglich.
    • Ereignet sich die Ausfahrt unverzüglich nach der Einfahrt zum Beispiel aus Gründen laut Punkt 1.3, so ist dies kostenfrei möglich (= Durchfahrtstoleranz).
  5. Abstellen des Fahrzeuges
    • Das Fahrzeug ist innerhalb der dafür gekennzeichneten Einstellflächen so abzustellen, dass Dritte weder behindert noch anderweitig gewidmete Einstellflächen unberechtigt benützt werden wie z. B. Behindertenparkplatz, sonstige reservierte Einstellflächen, etc.; widrigenfalls ist der Betreiber zur Verrechnung einer Pönalegebühr laut Webseite des Betreibers berechtigt.
    • Für den Fall, dass
      • ein Fahrzeug vertragswidrig oder verkehrsbehindernd abgestellt wird – insbesondere wenn eine Abschleppung nach der StVO gerechtfertigt wäre;
      • ein Fahrzeug gänzlich außerhalb eines markierten Stellplatzes abgestellt wird;
      • ein Fahrzeug mehr als einen markierten Stellplatz verstellt;
      • die zulässige Abstelldauer überschritten wird;

ist der Parkplatzbetreiber berechtigt, das Fahrzeug auf einen ordnungsgemäßen Stellplatz zu verbringen, eventuell so zu sichern, dass es ohne Mitwirkung des Parkplatzbetreibers vom Kunden nicht mehr weggefahren werden kann und die entstehenden Kosten zu verrechnen.

  1. Gültigkeitsdauer, Entfernen des Fahrzeuges
    • Die Höchsteinstelldauer beträgt 30 Tage, soweit keine Sondervereinbarung (zum Beispiel Dauerparkvertrag) besteht.
    • Der Garagenbetreiber ist zur Entfernung des eingestellten Fahrzeuges auf Kosten und Gefahr des Kunden berechtigt, wenn
      • die Höchsteinstelldauer abgelaufen ist, sofern zuvor eine schriftliche Benachrichtigung des Kunden oder des Zulassungsbesitzers des Fahrzeuges erfolgt bzw. erfolglos geblieben ist bzw. nicht zustellbar ist oder
      • die fällige Einstellgebühr den offensichtlichen Wert des Fahrzeuges (Geringwertigkeit) übersteigt; die Geringwertigkeit des Fahrzeugwertes ist durch eine fachkundige Person festzustellen;
      • es durch Austreten von Treibstoff, anderen Flüssigkeiten oder Dämpfen oder durch andere – insbesondere sicherheitsrelevante – Mängel den Parkplatzbetrieb gefährdet oder behindert (z.B. keine gültige oder abgelaufene Überprüfungsplakette);
      • es polizeilich nicht zugelassen ist oder während der Einstellzeit die polizeiliche Zulassung verliert;
      • es verkehrswidrig, behindernd oder auf reservierten Plätzen abgestellt ist.
    • Dem Parkplatzbetreiber steht es in diesen Fällen frei, das Fahrzeug auch innerhalb des Parkplatzes derart zu verbringen und eventuell zu sichern, dass es ohne Zutun des Garagenbetreibers vom Kunden nicht mehr weggefahren werden kann.
    • Bis zur Entfernung des Fahrzeuges aus dem Parkplatz steht dem Parkplatzbetreiber, neben den Kosten der Entfernung des Fahrzeuges, ein dem Einstelltarif entsprechendes Entgelt zu.
    • Ein geringwertiges Fahrzeug – insbesondere ohne Kennzeichentafeln – berechtigt den Parkplatzbetreiber zur Verwertung des Fahrzeuges. Ansprüche allfälliger Vorbesitzer beschränken sich auf den Verwertungserlös (gem. § 471 ABGB nach Abzug aller Kosten), der innerhalb von 2 Monaten dem nachweisbar Berechtigten ausgefolgt wird.
  2. Ordnungsvorschriften
    • Fahrzeuge, die in den Parkplatz eingebracht werden, müssen verkehrs- und betriebssicher und zum Verkehr zugelassen sein. Jede Entfernung von Kennzeichentafeln, z. B. zum Zwecke der Ummeldung, ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Parkplatzbetreibers zulässig.
    • Verboten sind insbesondere:
      • das Rauchen sowie die Verwendung von Feuer und offenem Licht;
      • das Abstellen und die Lagerung von Gegenständen aller Art, insbesondere von brennbaren und explosiven Stoffen;
      • Wartungs-, Pflege- und Reparaturarbeiten wie insbesondere das Betanken von Fahrzeugen, Aufladung von Starterbatterien sowie das Ablassen des Kühlwassers;
      • das längere Laufen lassen und das Ausprobieren des Motors und das Hupen;
      • die Einstellung eines Fahrzeuges mit undichtem Betriebssystem (insbesondere Treibstoff, Öl oder sonstige Flüssigkeiten) oder anderen, insbesondere sicherheitsrelevanten Mängel und solcher Fahrzeuge, die den verkehrstechnischen Vorschriften nicht entsprechen (z.B. ungültige oder abgelaufene Überprüfungsplakette);
      • ohne Zustimmung vom Parkplatzbetreiber das Abstellen von Fahrzeugen ohne polizeiliches Kennzeichen oder ohne Anbringung eines Ersatzkennzeichens.
      • das Abstellen des Fahrzeuges auf den Fahrstreifen, vor Notausgängen, auf Fußgängerwegen, vor Türen (Toren) und Ausgängen, im Bewegungsbereich von Türen und Toren;
      • das Verteilen von Werbematerial ohne schriftliche Zustimmung des Parkplatzbetreibers;
      • das Befahren des Parkplatzes mit Skateboard, Roller oder Inlineskates, etc.;
  1. Zurückbehaltungsrecht
    • Zur Sicherung ihrer Entgeltforderungen sowie aller ihrer im Zusammenhang mit der Garagierung gegenüber dem Kunden entstehenden Forderungen steht dem Parkplatzbetreiber ein Zurückbehaltungsrecht am eingebrachten Fahrzeug zu, selbst dann, wenn das Fahrzeug nicht dem Kunden, sondern einem Dritten gehört.
    • Zur Sicherung des Zurückbehaltungsrechtes kann der Parkplatzbetreiber durch geeignete Mittel die Entfernung des Fahrzeuges verhindern (Immobilisierung). Die Anwendung des Zurückbehaltungsrechtes kann durch eine Sicherheitsleistung abgewendet werden.
  2. Haftung des Parkplatzbetreibers
    • Der Parkplatzbetreiber haftet in keiner Weise für das Verhalten Dritter, auch nicht für Diebstahl, Einbruch, Beschädigung etc., gleichgültig, ob sich diese Dritten befugt oder unbefugt im Parkbereich aufhalten. Der Parkplatzbetreiber haftet für Sachschäden, die in Folge eines Betriebsausfalles der Anlage entstehen, und für sonstige Sachschäden nur dann, wenn sie vom Parkplatzbetreiber oder von Gehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Der Parkplatzbetreiber haftet weiters nicht für Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch höhere Gewalt entstehen, insbesondere durch Naturereignisse.
  3. Verhalten im Brandfall
    • Bei Brand oder Brandgeruch ist die Feuerwehr (122) zu verständigen. Die Meldung hat folgende Angaben zu enthalten: WO brennt es (Adresse, Zufahrtswege), WAS brennt (Gebäude, Auto), WIE viele Verletzte gibt es, WER ruft an (Name). Allfällig angebrachte Hinweisschilder „Verhalten im Brandfall“ sind zu beachten.
    • Sofern notwendig und möglich gefährdete Personen warnen und Verletzte bzw. hilflose Personen evakuieren.
    • Soweit unter Beachtung der eigenen Sicherheit möglich, Löschversuch mit einem geeigneten Feuerlöscher unternehmen, andernfalls Parkplatz auf schnellstem Wege zu Fuß verlassen.
  4. Videoaufzeichnungen
    • Der Parkplatzbetreiber setzt für Zwecke des Schutzes des Objekts selbst (Parkplatz) bzw. zur Einhaltung von Sorgfaltspflichten eine Videoüberwachungsanlage ein, die entsprechend den Bestimmungen des Abschnittes 9a des DSG 2000 betrieben wird.
    • Die Videoaufzeichnungen dienen insbesondere nicht der Bewachung des Fahrzeuges (siehe Punkt 2.3) und begründen keine Haftung des Parkplatzbetreibers (siehe Punkt 3).
    • Der Parkplatzbetreiber ist berechtigt, die Videoaufzeichnungen auszuwerten, wenn entweder das überwachte Objekt selbst (Parkplatz) oder darin abgestellte Fahrzeuge Gegenstand eines gefährlichen Angriffs wurden.
    • Kunden sind nicht berechtigt, vom Parkplatzbetreiber Videoaufzeichnungen zu erhalten. Der Parkplatzbetreiber ist aber berechtigt, Videoaufzeichnungen an die zuständige Behörde (etwa eine Sicherheitsbehörde im Rahmen eines durch Anzeige eingeleiteten Ermittlungsverfahrens) zu übermitteln, weil beim Parkplatzbetreiber der begründete Verdacht entstanden ist, die Daten könnten eine von Amts wegen zu verfolgende strafbare Handlung dokumentieren. Ein solcher Verdacht kann auch durch Hinweis eines Kunden entstehen.
  5. Erfüllungsort und Gerichtsstand
    • Für alle gegen einen Verbraucher, der im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, wegen Streitigkeiten aus dem Nutzungsvertrag erhobenen Klagen ist eines jener Gerichte zuständig, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat.
    • Für Verbraucher, die im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.
    • Zur Entscheidung aller aus dem Nutzungsvertrag entstehenden Streitigkeiten mit Kunden, auf die das Konsumentenschutzgesetz nicht zwingend anzuwenden ist, ist das am Sitz des Parkplatzbetreibers sachlich zuständige Gericht örtlich zuständig. Dem Parkplatzbetreiber steht jedoch das Recht zu, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Vertragspartners oder am sachlich zuständigen Gericht des Standortes der Parkplatz zu klagen.

 

 

Login

Anmelden



AGB von ParkingList

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als AGB bezeichnet) gelten für alle Verträge zwischen ParkingList BW GmbH, Kantstrasse 149, 10623 Berlin (nachfolgend als ParkingList bezeichnet) und den Nutzern der unter der Domain www.parkinglist.de abzurufenden Internetpräsenz (nachfolgend als ParkingList.de bezeichnet).


1.2 Abweichende, zusätzliche oder diesen AGB widersprechende AGB des Nutzers akzeptiert ParkingList nicht, so dass diese nicht in den Vertrag einbezogen werden. Dies gilt nicht, wenn ParkingList der Einbeziehung der AGB des Nutzers zugestimmt hat.


2. Nutzer von ParkingList.de

2.1 Nutzer von ParkingList.de sind einerseits gewerbliche und private Parkplatz-Anbieter von Parkplätzen, (nachfolgend als Parkplatz-Anbieter bezeichnet) sowie Privatpersonen und Unternehmen, die über ParkingList.de einen Parkplatz und damit verbundene Angebote wie beispielsweise der Buchung eines Shuttle-Services vom Parkplatz zum Zielort suchen (nachfolgend als Kunden bezeichnet).


2.2 ParkingList.de richtet sich somit sowohl an Verbraucher im Sinne von § 13 BGB, als auch an Unternehmer im Sinne von § 14 BGB.


2.3 Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.


2.4 Unternehmer im Sinne von § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.


3. Vermittlungsleistungen von ParkingList

3.1 ParkingList vermittelt den Kontakt zwischen den Parkplatz-Anbietern und den Kunden.


3.1.1 ParkingList ermöglicht den Parkplatz-Anbietern, Angebote für die Anmietung von Parkplätzen und damit verbundene Angebote auf ParkingList.de einzustellen (nachfolgend als Schaltung von Anzeigen bezeichnet).


3.1.2 ParkingList ermöglicht den Kunden, über die Suchfunktion von ParkingList.de einen Parkplatz und damit verbundene Leistungen in der gewünschten Region zu suchen, die Kontaktdaten des Parkplatz-Anbieters einzusehen, den Parkplatz-Anbieter über ein elektronisches Formular auf ParkingList.de zu kontaktieren und mit diesem über ParkingList.de einen Vertrag über die Nutzung des Parkplatzes und gegebenen falls die Inanspruchnahme damit verbundener Leistungen abzuschließen.


3.2 Etwaig über die unter Ziffer 3.1.1 und Ziffer 3.1.2 dieser AGB bezeichneten Kontaktmöglichkeiten geschlossene Verträge kommen ausschließlich zwischen den Kunden und den Parkplatz-Anbietern zustande.


4. Vertragsschluss

4.1 Um alle Funktionen auf ParkingList.de, insbesondere die Vermittlungsleistungen von ParkingList, nutzen zu können, ist die Registrierung für ein Benutzerkonto auf ParkingList.de erforderlich.


4.1.1 Für die Registrierung hat der Nutzer zunächst auszuwählen, ob er ein Unternehmer und somit ein gewerblicher Nutzer oder ein Verbraucher und somit ein privater Nutzer ist. Ein gewerblicher Nutzer hat seine Umsatzsteuer-ID einzugeben. ParkingList behält sich vor, von gewerblichen Nutzern weitere Nachweise für die Unternehmereigenschaft, beispielsweise die Übersendung der Gewerbeanmeldung, zu verlangen.


4.1.2 Für die Registrierung hat der Nutzer seinen Namen, seine E-Mail-Adresse und ein von ihm auszuwählendes Passwort einzugeben.


4.1.3 Vor Absenden der Bestellung hat der Nutzer die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Registrierung abzubrechen.


4.1.1 Durch Betätigung der Schaltfläche jetzt kostenlos registrieren gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot über die kostenlose Registrierung für ein Benutzerkonto auf ParkingList.de ab.


4.1.2 ParkingList nimmt das Angebot des Nutzers durch Zusendung einer Bestätigungs-E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse an. Mit dem Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail beim Nutzer kommt ein verbindlicher Vertrag zustande.


4.2 Mit der Registrierung erhält der Nutzer die Möglichkeit, folgende Funktionen von ParkingList.de zu nutzen:


4.2.1 Einstellen eines einzelnen Angebots zur langfristigen Vermietung


4.2.1.1 Parkplatz-Anbieter haben die Möglichkeit, Anzeigen für die langfristige Vermietung von Parkplätzen auf ParkingList.de einzustellen. Verbraucher können zur gleichen Zeit maximal eine Anzeige schalten, Unternehmer können mehrere Anzeigen schalten.


4.2.1.2 Der Parkplatz-Anbieter betätigt im Bereich Mein ParkingList die Schaltfläche Parkplätze und deren Menüpunkt mit der Beschriftung Neue Parkfläche.


4.2.1.3 Nach Auswahl des Menüpunktes Parkplatzanzeige und der Eingabe der Anzahl der angebotenen Parkplätze betätigt der Parkplatz-Anbieter die Schaltfläche mit der Beschriftung weiter.


4.2.1.4 Der Parkplatz-Anbieter gibt die Daten und Beschreibungen zu der von ihm gewünschten Anzeige ein und lädt die dafür vorgesehenen Bilder hoch.


4.2.1.5 Vor Absenden der Bestellung hat der Nutzer die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Registrierung abzubrechen.


4.2.1.6 Durch Betätigung der Schaltfläche Anzeige jetzt kostenfrei schalten durch Verbraucher oder Anzeige jetzt kostenpflichtig schalten durch Unternehmer gibt der Parkplatz-Anbieter ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Schaltung seiner Anzeige ab.


4.2.1.7 ParkingList nimmt das Angebot des Nutzers durch Zusendung einer Bestätigungs-E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse an. Mit dem Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail beim Nutzer kommt ein verbindlicher Vertrag über die Anzeigenschaltung zustande.


4.2.2 Buchung eines Abonnements zur Anzeigenschaltung


4.2.2.1 Unternehmer haben auch die Möglichkeit, ein Abonnement für Parkplatzanzeigen zu buchen.


4.2.2.2 Der Unternehmer betätigt im Bereich Mein ParkingList die Schaltfläche Parkplätze und deren Menüpunkt mit der Beschriftung Neue Parkfläche.


4.2.2.3 Nach Auswahl des Menüpunktes Parkplatzanzeige, betätigt der Unternehmer die Schaltfläche Abonnement buchen.


4.2.2.4 Der Unternehmer wählt sein Abonnement aus und betätigt die Schaltfläche mit der Beschriftung weiter.


4.2.2.5 Der Unternehmer erhält eine Bestellübersicht. Vor Absenden der Bestellung hat der Nutzer hier die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Registrierung abzubrechen.


4.2.2.6 Durch Betätigung der Schaltfläche Abonnement jetzt kostenpflichtig buchen gibt der Unternehmer ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Schaltung seiner Anzeige ab.


4.2.2.7 ParkingList nimmt das Angebot des Unternehmers durch Zusendung einer Bestätigungs-E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse an. Mit dem Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail beim Unternehmer kommt ein verbindlicher Vertrag über die Anzeigenschaltung zustande.


4.2.3 Einstellen eines Angebotes zur kurzfristigen Vermietung ( Parkplatzsharing)


4.2.3.1 Parkplatz-Anbieter haben auch die Möglichkeit, Anzeigen für die kurzfristige Vermietung von Parkplätzen (im nachfolgenden als Parkplatzsharing bezeichnet) auf ParkingList.de einzustellen.


4.2.3.2 Der Parkplatz-Anbieter betätigt im Bereich Mein ParkingList die Schaltfläche Parkplätze und deren Menüpunkt mit der Beschriftung Neue Parkfläche.


4.2.3.3 Nach Auswahl des Menüpunktes Parkplatzsharing betätigt der Parkplatz-Anbieter die Schaltfläche mit der Beschriftung weiter.


4.2.3.4 Der Parkplatz-Anbieter gibt die Daten (insbesondere Preise, Vermietungsdauer, vermietbare Tage usw.) und Beschreibungen zu der von ihm gewünschten Anzeige ein und lädt die dafür vorgesehenen Bilder hoch.


4.2.3.5 Der Parkplatz-Anbieter erhält eine Übersicht seiner Buchung. Vor Absenden der Bestellung hat der Nutzer hier die Möglichkeit, sämtliche Angaben nochmals zu überprüfen, zu ändern (auch über die Funktion zurück" des Internetbrowsers) bzw. die Registrierung abzubrechen.


4.2.3.6 Durch Betätigung der Schaltfläche Anzeige jetzt provisionspflichtig schalten gibt der Parkplatz-Anbieter ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Schaltung seiner Anzeige ab.


4.2.3.7 ParkingList nimmt das Angebot des Parkplatz-Anbieters durch Zusendung einer Bestätigungs-E-Mail an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse an. Mit dem Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail beim Parkplatz-Anbieter kommt ein verbindlicher Vertrag über die Anzeigenschaltung zustande.


4.2.4 Buchung von Parkplätzen


4.2.4.1 Kunden haben die Möglichkeit, über ParkingList.de Parkplätze und gegebenenfalls damit verbundene Leistungen zu buchen.


4.2.4.2 Für die Buchung ist nur die Registrierung als Kunde und die Durchführung des Buchungsprozesses erforderlich.


4.2.4.3 Nach Eingabe des gewünschten Standorts des Parkplatzes wählt der Kunde eines der angezeigten Angebote aus, indem er die mit diesem Angebot beschriftete Schaltfläche betätigt.


4.2.4.4 Nach Eingabe aller Daten, insbesondere Name, Adresse und KFZ-Kennzeichen wählt der Kunde die Bezahlmethode aus und gibt die dafür erforderlichen Daten ein.


4.2.4.5 Der Kunde erhält eine Buchungsübersicht.


4.2.4.6 Bis zur Betätigung der Schaltfläche Parkplatz jetzt kostenpflichtig buchen kann der Parkplatz-Anbieter die eingegebenen Daten jederzeit korrigieren oder die Buchung abbrechen.


4.2.4.7 Durch Betätigung der Schaltfläche Parkplatz jetzt kostenpflichtig buchen gibt der Parkplatz-Anbieter ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Schaltung seiner Anzeige ab.


4.2.4.8 Der Parkplatz-Anbieter nimmt das Angebot des Kunden durch Zusendung einer Bestätigungs-E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse an, die ParkingList im Auftrag des Parkplatz-Anbieters für diesen versendet. Mit dem Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail beim Kunden kommt ein verbindlicher Vertrag über die Anmietung des Parkplatzes zustande.


5. Verfügbarkeit von Parkinglist.de

5.1 ParkingList stellt ParkingList.de mit einer Verfügbarkeit von 99,8 % im Jahresmittel zur Verfügung. Davon ausgenommen sind Wartungszeiten und Zeiten, in denen der Server nicht verfügbar ist aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von ParkingList liegen (höhere Gewalt, Netzwerkstörung außerhalb unseres Netzes, Verschulden Dritter etc.).


5.2 ParkingList behält sich vor, die grafische Gestaltung und die Funktionalitäten von ParkingList.de in regelmäßigen Abständen zu überarbeiten und zu ändern. Im Falle einer für den Nutzer nicht nur unerheblichen Änderung, insbesondere einer Änderung, die die Leistungserbringung gegenüber dem Nutzer unmöglich, unbrauchbar oder unzumutbar macht, steht dem Nutzer ein außerordentliches fristloses Kündigungsrecht zu.


6. Verbraucherschützende Vorschriften

6.1 Die Parkplatz-Anbieter sind verpflichtet, beim Schalten von Anzeigen und dem Buchungsprozess über das Buchungssystem von ParkingList.de in eigener Verantwortung die Vorschriften des Telemediengesetzes, die Informationspflichten und jegliche sonstige dem Verbraucherschutz dienende Vorschriften einzuhalten.


6.2 Für Anzeigen, bei denen ein Parkplatz und gegebenenfalls damit verbundene Leistungen über das Buchungssystem von ParkingList direkt online gebucht werden können, wird ParkingList die technischen Möglichkeiten dafür bereithalten.


7. Materialien der Parkplatz-Anbieter

7.1 Parkplatz-Anbieter haben die Möglichkeit, bei der Anzeigenschaltung Materialien (insbesondere Texte) hochzuladen (nachfolgend als Anbietermaterialien bezeichnet).


7.2 ParkingList ist nicht verpflichtet, die Parkplatz-Anbietermaterialien in Bezug auf die Verletzung von Rechten Dritter zu überprüfen, es sei denn es bestehen offensichtliche Anhaltspunkte für eine derartige Rechtsverletzung.


7.3 Der Parkplatz-Anbieter stellt ParkingList von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese aufgrund der Verletzung von deren Rechten durch die auftragsgemäße Veröffentlichung und Nutzung der Parkplatz-Anbietermaterialien auf ParkingList.de oder in Werbematerialien für Parlingklist.de geltend machen. Die Freistellung umfasst neben Schadensersatz auch den Ersatz der angemessenen Kosten für die Rechtsverteidigung, die aufgrund der rechtswidrigen oder nicht ordnungsgemäßen Nutzung der Parkplatz-Anbietermaterialien entstehen. Die Freistellung setzt voraus, dass ein Vergleich oder ein Anerkenntnis über Ansprüche Dritter nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Parkplatz-Anbieters erfolgt und dem Nutzer die Möglichkeit gegeben wird, die Rechtsverteidigung zu übernehmen.


8. Preise und Zahlungsbedingungen

8.1 Die Registrierung für ein Benutzerkonto auf ParkingList.de ist kostenlos.


8.2 Die Schaltung einer Anzeiger für eine langfristige Vermietung ist für private Parkplatz-Anbieter kostenlos. Für gewerbliche Parkplatz-Anbieter ist die Schaltung von Anzeigen für eine langfristige Vermietung kostenpflichtig.


8.2.1 Gewerbliche Parkplatz-Anbieter haben die Möglichkeit zwischen den in der aktuellen Preisliste aufgeführten Vergütungsmodellen zu wählen.


8.2.2 Bei den in der aktuellen Preisliste angegebenen Preisen handelt es sich um Netto-Preise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.


8.2.3 Die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung ausgewiesen.


8.2.4 Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.


8.3 Die Schaltung von Anzeigen für Parkplatz-Sharing unter Nutzung des Buchungssystems von ParkingList.de ist für gewerbliche und private Parkplatz-Anbieter provisionspflichtig.


8.3.1 ParkingList erhebt eine Gebühr in Höhe von 29% inklusive Mehrwertsteuer der über ParkingList.de generierten Miete. Die Provision enthält alle anfallenden Steuern und sonstige Kosten.


8.3.2 Bei Schaltung von Anzeigen für Parkplatz-Sharing unter Nutzung des Buchungssystems von ParkingList.de erteilt der Parkplatz-Anbieter ParkingList.de eine Empfangsvollmacht.


8.3.3 ParkingList stellt dem Kunden nach der Buchung im Namen und auf Rechnung des Parkplatz-Anbieters eine Rechnung.


8.3.4 ParkingList übermittelt dem Parkplatz-Anbieter monatlich eine prüffähige Abrechnung. In der Abrechnung sind insbesondere der Zeitpunkt der Buchung, die gebuchten Zeiten, Name und Anschrift des jeweiligen Kunden, Datum und Höhe der Rechnungsstellung gegenüber dem Kunden, Datum und Höhe des Geldeinganges sowie Höhe der einbehaltenen Provision auszuweisen.


8.3.5 Der Rechnungsbetrag ist an den Parkplatz-Anbieter innerhalb einer Frist von zehn Werktagen, beginnend mit dem Rechnungsdatum, auf das von diesem angegebene Konto zu überweisen.


8.3.6 Der Parkplatz-Anbieter ist verpflichtet, ParkingList unverzüglich nach dessen Zugang die Ausübung eines Widerrufsrechts durch den Kunden anzuzeigen. In diesem Fall fällt die Provision nicht an.


9. Zeitpunkt und Dauer der Anzeigenschaltung

9.1 Eine Anzeigenschaltung erfolgt stets für einen Zeitraum von 30 Tagen, beginnend mit der Veröffentlichung auf ParkingList.de.


9.2 Die Veröffentlichung einer kostenlosen Anzeige über eine längerfristige Vermietung durch Verbraucher sowie die Veröffentlichung einer Anzeige über das Modell Parkplatz-Sharing erfolgt unmittelbar nach Buchung der Anzeige.


9.3 Die Veröffentlichung einer kostenpflichtigen Anzeige über eine längerfristige Vermietung durch Unternehmer erfolgt erst nach Eingang der Zahlung bei ParkingList. Bei der Buchung von Abonnements gilt dies entsprechend für die erste Anzeigenschaltung.


10. Kündigung; Sperrung

10.1 Sämtliche über ParkingList.de abgeschlossenen Verträge mit Ausnahme der Buchung von Abonnements werden für einen Zeitraum von zwei Monaten (nachfolgend als Mindestvertragslaufzeit bezeichnet) geschlossen. Der Vertrag verlängert sich automatisch um weitere zwei Monate, wenn keine der Parteien den Vertrag innerhalb einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende kündigt. Die Kündigung kann unter der Schaltfläche Benutzerkonto kündigen im Kundenbereich des Nutzers erfolgen.


10.2 Abonnements werden für einen Zeitraum von einem Jahr geschlossen und verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn keine der Parteien den Vertrag innerhalb einer Frist von sechs Wochen zum Ende der Mindestvertragslaufzeit kündigt.


10.3 Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung beider Parteien bleibt von vorstehenden Ziffern 10.1 und 10.2 dieser AGB unberührt.


10.4 ParkingList kann das Benutzerkonto eines Nutzers sperren, sofern konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass der betroffene Nutzer gesetzliche Vorschiften oder Rechte Dritter verletzt. ParkingList berücksichtigt bei der Festlegung der Sperrzeit die berechtigten Interessen des Nutzers, insbesondere, ob der Nutzer den Verstoß nicht verschuldet hat. ParkingList wird den Nutzer vor der vorübergehenden und/ oder dauerhaften Sperrung schriftlich abmahnen und ihm Gelegenheit zur Stellungnahme geben. ParkingList wird den Nutzer vor Sperrung des Benutzerkontos in Textform unter Angabe der Gründe abmahnen und seine berechtigten Interessen bei der Entscheidung berücksichtigen.


11. Haftung und Gewährleistung

11.1 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.


11.2 Die verschuldensunabhängige Haftung von ParkingList für anfängliche Mängel gemäß § 536a Abs. 1 1. Alt BGB ist ausgeschlossen.


11.3 ParkingList haftet in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen.


11.4 In sonstigen Fällen haftet ParkingList nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer daher regelmäßig vertrauen darf (so genannte Kardinalpflicht). In allen übrigen Fällen ist die Haftung von ParkingList vorbehaltlich Ziffer 12.4 dieser AGB ausgeschlossen.


11.5 Soweit ParkingList gemäß Ziffer 12.1 dieser AGB dem Grunde nach haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die ParkingList bei Vertragsschluss als mögliche Folge einer Vertragsverletzung vorausgesehen hat oder bei Anwendung verkehrsüblicher Sorgfalt hätte voraussehen müssen.


11.6 Die Haftung von ParkingList für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.


12. Abtretung

Die Abtretung von Ansprüchen gegen ParkingList an Dritte ist nur mit schriftlicher Zustimmung von ParkingList möglich. Dies gilt insbesondere auch für eine Übertragung des Benutzerkontos an einen Dritten.


13. Schriftform

13.1 Ergänzungen und Abänderungen der getroffenen Vereinbarungen zwischen ParkingList und dem Nutzer einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.


13.2 Zur Wahrung der Schriftform genügt die telekommunikative Übermittlung, insbesondere per Telefax oder per E-Mail, sofern die Kopie der unterschriebenen Erklärung übermittelt wird.


14. Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand

14.1 Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).


14.2 Gerichtsstand ist der Sitz von ParkingList, soweit der Nutzer nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.


14.3 Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.


II. Kundeninformationen für Verbraucher

1. Identität des Parkplatz-Anbieters

ParkingList BW GmbH
Kantstrasse 149
10623 Berlin
Tel.: 030 / 32 76 99 20
Fax: 030 / 32 76 99 21
E-Mail: info(at)ParkingList.de
Geschäftsführer:
Fouad Banit
Andreas Weber

Amtsgericht Berlin Charlottenburg
HRB 150806 B
USt-IdNr.: DE290064691

2. Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe von Ziffer 4 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).


3. Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1. Vertragssprache ist deutsch.


3.2. Der vollständige Vertragstext wird von uns nicht gespeichert. Mit der Annahme des Angebots durch uns werden die Vertragsdaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an Sie übersandt.


4. Wesentliche Merkmale der Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der durch ParkingList zu erbringenden Dienstleistung finden sich in der Leistungsbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Internetseite.


5. Preise und Zahlungsmodalitäten

Die Preise und Zahlungsbedingungen entnehmen Sie Ziffer 8 unserer AGB.


6. Gesetzliches Mängelhaftungsrecht

Es bestehen die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte. Die verschuldensunabhängige Haftung von ParkingList für anfängliche Mängel gemäß § 536a Abs. 1 1. Alt BGB ist ausgeschlossen.


7. Vertragslaufzeit, Kündigung

Informationen zur Laufzeit des Vertrages sowie den Bedingungen der Kündigung finden Sie unter Ziffer 10 unserer AGB.


Was müssen Sie beachten?

Bei Uhrzeit / Ankunft am Parkplatz bitte nicht die Hinflugdaten sondern Ihre Ankunft am Parkplatz eintragen d.h. mind. 2 Std. vor Abflug.

Beim Valet Service ist Ihre Ankunft am Flughafenterminal einzutragen, d.h. mind. 1,5 Std. vor Abflug.

Flugnummer

Die Angabe der Flugnummer ist bei Flugverspätungen sinnvoll jedoch kein Pflichtfeld.

Zusatzdienste

Nutzen Sie die Parkzeit während Ihres Urlaubes und buchen Sie gleich Zusatzdienste wie z.B. eine Autowäsche oder Tank- und Einkaufsservice.

Kontaktdaten

Tragen Sie hier Ihre persönlichen Kontaktdaten ein. Weiterhin benötigen wir noch die Anzahl der Reisenden und das Kennzeichen des Autos.

Im Feld Anmerkungen können Sie z.B. auf spezielles Gepäck oder auf benötigte Kindersitze für den Shuttle Transfer hinweisen.

SHUTTLE SERVICE
Beim Shuttle Service fahren Sie mit Ihrem Auto zum angegebenen Parkplatz bzw. Parkhaus.

Von dort aus werden Sie und Ihr Gepäck mit einem Shuttlebus direkt zum Abflugterminal gefahren.

Der Transfer zum Flugplatz dauert in der Regel nur wenige Minuten.

Bei Ihrer Rückkehr werden Sie vom Flughafen wieder abgeholt und zu Ihrem Auto gefahren.

Schließen
VALET PARKING
Beim Valet Parken fahren Sie mit Ihrem Auto direkt zum Flughafenterminal und übergeben Ihr Fahrzeug einem Mitarbeiter des Parkplatzanbieters.

Dieser bringt das Auto auf den reservierten Parkplatz bzw. Parkhaus.

Bei Ihrer Rückkehr können Sie Ihr Fahrzeug direkt am Flughafen wieder in Empfang nehmen und sofort die Heimreise antreten.

Schließen