ParkingList Blog

5 Blog Einträge

Die Kant-Garagen - Ein Parkplatz der Extraklasse


erstellt am 3. Okt. 2015, von Fouad Banit
Von Nico Bröschke

Heute ermöglichen wir Parkplatzsharing - vor einem knappen Jahrhundert sah Parken noch anders aus.


Individuelle verschließbare Parkboxen, eine komplett verglaste Vorhangsfassade auf Vorder- und Rückseite, Warmwasser Anschlüsse und Toiletten auf allen Ebenen, Wartungsanlagen und mehrere Service-Stationen sowie eine eigene Kantine - und das alles in einem Parkhaus?! Die Kant-Garagen machten es möglich.


Der 1930 errichtete Kant-Garagenpalast in Berlin-Charlottenburg ist eine der ersten und einzigen erhaltenen Hochgaragen der Zwischenkriegszeit und zugleich älteste erhaltene Hochgarage Europas.


Wagt man heutzutage eine Besichtigung der einzigartigen Parkanlage, deuten lediglich noch die Ausmaße der Auf- und Zufahrten auf die Verhältnisse in der Blütezeit der Hochgarage hin. Trotz der innerstädtischen Lage bietet sie großzügigen Raum für überschwängliche Luxuskarossen und Dienstleistungen wie es sie heute kaum noch in den modernen Platz-effizienten Parkhäusern gibt.


Als Unikat, steht das nach seinem Ingenieur auch Serlin-Rampenhaus genannte Parkgebäude zwar mittlerweile seit 1992 unter Denkmalschutz, doch ist dennoch immer wieder Abriss gefährdet. Zu hoch seien die Sanierungskosten für den Inhaber, doch zu solide das Bauwerk, als dass es Einsturz und damit Abriss fällig wäre.


Die Diskussion über die Zukunft des Garagenpalasts wurde unter anderem vom Tagesspiegel begleitet, der vor gut einem Jahr zu einer Art Planungswerkstatt aufrief und dabei Ideen von einem Zentrum für Elektromobilität über ein Automobilmuseum und ein Fahrradparkhaus bis zur Mischnutzung mit einem Hotel für Rucksacktouristen und Büros für Existenzgründer gesammelt wurden.


Wie es mit dem einst prächtigen Kant-Garagen weiter geht werden wir definitiv im Auge behalten, und wer weiß... vielleicht findet sich dieser Parkplatz der Extraklasse nach möglicher Sanierung ja auch irgendwann zur Buchung in unserem Register auf Parkinglist.de wieder ;)


Links als weitere Info unter den Text:


https://de.wikipedia.org/wiki/Kant-Garagen



http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/kudamm/berlin-charlottenburg-viele-wollen-die-kant-garagen-retten-doch-der-eigentuemer-schweigt/10649946.html




ParkingList Interviews zum Thema Crowdinvesting - 2015


erstellt am 31. Mrz. 2015, von Fouad Banit

Zum Start der ParkingList Crowdinvesting Kampange auf der Plattform Fundedbyme haben wir uns den Fragen einiger Experten gestellt.


Michael Harms vom Informationsportal crowdfunding.de schreibt in diesem Zusammenhang über ParkingList:


"Das Team von ParkingList adressiert ein hochrelevantes Thema. ParkingList schafft dabei nicht mehr Parkraum, sondern sorgt dafür, dass die bestehenden Parkmöglichkeiten besser allokiert werden. Eine ziemlich smarte Idee wie wir finden! Das Marktpotenzial entnervter Parkplatzsucher, die bereit sind für eine Problemlösung Geld zu bezahlen, ist mit Sicherheit riesig."


Weitere Informationen unter www.crowdfunding.de/projekt-parkinglist



Im Gespräch mit Klaus-Martin Meyer vom crowdfunding Blog Crowdstreet.de spricht Andreas Weber über die aktuelle Crowdinvesting-Kampange:


"Das Thema Parkplatzsuche bewegt viele Menschen und ist daher prädestiniert für die Crowd. Darüber hinaus können wir so viele Menschen erreichen und auf unser Parkplatz-Sharing Konzept hinweisen. Crowdfunding ist ein wichtiger Bestandteil unseres Finanzierungs-Mix, der andere Finanzierungsformen aber nicht ausschließt."


Weitere Informtionen unter crowdstreet.de/2015/03/18/das-thema-parkplatzsuche-bewegt-viele-menschen-und-ist-daher-praedestiniert-fuer-die-crowd-interview-mit-andreas-weber-parkinglist/



ParkingList - Parkplatz-Sharing und mehr


Neben Parkplatz-Sharing bietet ParkingList dem Autofahrer ein Gesamtangebot an Parkplätzen und eine Vielzahl von Parkplatzinformationen. ParkingList zeigt dem User das nächstgelegene Parkhaus mit Angaben über Preise und Öffnungszeiten, den privaten Dauerparkplatz um die Ecke oder Flughafenparkplätze mit Shuttle Service.


Weitere Informationen über das Crowdinvesting gibt es hier funding.parking-list.de




Berliner Startup ParkingList startet Crowdinvesting auf Fundedbyme


erstellt am 3. Mrz. 2015, von Andreas Weber

Für die nächste Wachstumsphase sucht ParkingList Kapital und hat eine Crowdinvesting-Kampagne auf der internationalen Crowdfunding-Plattform Fundedbyme.de gestartet.


ParkingList will das Parkplatzproblem in Großstädten lösen und ist ein Internetportal auf dem man einen Parkplatz mieten, vermieten oder mit anderen teilen kann. Monatlich nutzen bereits mehr als 45.000 Autofahrer das Angebot von ParkingList.


ParkingList bietet dem Autofahrer vielfältige Parkplatzinformationen wie beispielsweise Öffnungszeiten, Preise und Zusatzdienste von Parkhäusern, Park and Ride Parkplätze sowie private und gewerbliche Sharing-Parkplätze, die im Voraus vom Autofahrer gebucht werden kön- nen. Darüber hinaus werden Dauerparkplätze und Flughafenparkplätze für die nächste Urlaubsreise angeboten.


Zur Zeit kann der Autofahrer bei ParkingList mehr als 5.000 Parkplatzstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit fast 1 Million Parkplätzen finden. In 2015 werden weitere Metropolen in Frankreich, Niederlande, Dänemark und Schweden folgen.


Durch eine effizientere Parkplatzauslastung kann der Parkplatzsuchverkehr entscheidend reduziert und ein wesentlicher Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz geleistet werden. ParkingList möchte seinen Beitrag dazu leisten und darüber hinaus einen Marktplatz für Autofahrer und Parkplatzanbieter schaffen.


Eine aktuelle Studie (Shared Mobility, 2014) der Roland Berger Strategy Consultants prognostiziert allein für den Bereich Shared Parking jährliche Wachstumsraten von 25% und 2020 einen Jahresumsatz von bis zu 1,9 Mrd. Euro.


Bei der aktuellen ParkingList Kampange können Investoren bereits ab 100 Euro in ein innovatives Unternehmen investieren und an der positiven Entwicklung der Share-Economy teilhaben. Weitere Informationen unter http://funding.parking-list.de





ParkingList bei der 1. Langen Nacht der Startups


erstellt am 7. Sep. 2013, von Andreas Weber

Am 7. September findet in Berlin die weltweit erste Lange Nacht der Startups statt.


Das Berliner Startup Unternehmen ParkingList präsentiert dort seine neue Parkplatzsharing- und Vermietungsplattform.


Das Konzept, seinen privaten Parkplatz mit anderen zu teilen, ist in einigen europäischen Ländern und den USA schon lange erfolgreich und soll sich nun auch in Deutschland etablieren.


Parkplatzanbieter können ihre Parkplätze auf der Plattform flexibel in den Zeiten anbieten, in denen sie den Parkplatz nicht selbst nutzen. Somit können sie ihre Parkplätze optimal auslasten und gegen eine geringe Vermittlungsgebühr zusätzliches Einkommen erwirtschaften.


Autofahrer auf der Suche nach einem Parkplatz können sich freie Parkplätze auf einer Karte anzeigen lassen. Die Parkplätze können dann einfach über die Webseite oder eine kostenlose App gebucht und bezahlt werden. Die Autofahrer profitieren von einer einfachen und genauen Abrechnung ihrer Parkgebühren und einer Parkplatzgarantie.


Darüber hinaus kann so ein wesentlicher Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz geleistet werden. Durch eine effizientere Stellflächennutzung wird der Parkplatzsuchverkehr (Stau) reduziert und damit auch CO2-Abgas-, Feinstaub- und Lärmemissionen. Ab sofort können Unternehmen und Privatpersonen sich auf www.parkinglist.de kostenlos registrieren und ihre ungenutzte Einfahrt, ihre Garage oder ihren Parkplatz stunden-, tage- oder monatsweise anbieten.


Informieren Sie sich über uns bei der „1. Langen Nacht der Startups“ und besuchen Sie unseren Stand im Lichthof der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom AG am 7. September in der Zeit von 17.00 – 1.00 Uhr.





Parkplatzsharing kommt nach Deutschland


erstellt am 21. Jun. 2013, von Andreas Weber

Dichter Verkehr und Parkplatzmangel bestimmen das Straßenbild unserer Großstädte.
Die nervenaufreibende Parkplatzsuche frisst Zeit und Benzin. Warum also kein Parkplatzsharing.


Ein Berliner Start up Unternehmen bringt die spannende Idee nun ins Land der Autofahrer.
Am 18.6.2013 startet www.parkinglist.de - Parkplatz mieten schnell und einfach seine Parkplatzsharing-Plattform.


Das Konzept, seinen privaten Parkplatz mit anderen zu teilen, ist in einigen europäischen Ländern und den USA schon lange erfolgreich. Global agierende Automobilkonzerne wie BMW und Daimler haben den Markt bereits für sich entdeckt und sind strategische Partnerschaften mit britischen und amerikanischen Unternehmen eingegangen.


Jetzt wird ParkingList die Parkplatzsuche in Deutschland erleichtern.


Wie funktioniert das?


Parkplatzanbieter können ihre Parkplätze auf der Plattform flexibel in den Zeiten anbieten, in denen sie den Parkplatz nicht selbst nutzen. Somit können sie ihre Parkplätze optimal auslasten und gegen eine geringe Vermittlungsgebühr zusätzliches Einkommen erwirtschaften.


Autofahrer auf der Suche nach einem Parkplatz können sich freie Parkplätze auf einer Karte anzeigen lassen. Die Parkplätze können dann einfach über die Webseite oder eine kostenlose App gebucht und bezahlt werden. Die Autofahrer profitieren von einer einfachen und genauen Abrechnung ihrer Parkgebühren und einer Parkplatzgarantie.


Darüber hinaus kann so ein wesentlicher Beitrag zum Klima- und Ressourcenschutz geleistet werden. Durch eine effizientere Stellflächennutzung wird der Parkplatzsuchverkehr (Stau) reduziert und damit auch CO2-Abgas-, Feinstaub- und Lärmemissionen.


Ab sofort können Unternehmen und Privatpersonen sich auf www.parkinglist.de kostenlos registrieren und ihre ungenutzte Einfahrt, ihre Garage oder ihren Parkplatz stunden-, tage- oder monatsweise vermieten. Die Vermittlung startet in wenigen Tagen. Autofahrer können hier dann schnell und einfach einen Parkplatz oder eine Garage mieten. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit langfristig einen Stellplatz zu mieten.


Das Unternehmen wurde 2013 von Diplom-Physiker Fouad Banit und Diplom-Kaufmann Andreas Weber in Berlin gegründet.